# 281 Leon Sievert
# 281 Leon Sievert

News 2015

Race XXVI :

03 Oktober 2015 / Kelze MSR Meisterschaft

Schnell konnte ich mich auf die Strecke einschiessen. im Zeittraining holte ich mir Startplatz zwei. Für den ersten Rennlauf traf ich dann leider ein kleine Fehlentscheidung, mein Mechaniker ( Vater ) wollte die Übersetzung des Motorrades auf länger ändern, ich wollte aber das alles so blieb wie es war. Der Start war dann sch...... ( nicht gut) . Das Motorrad stieg gewalltig auf zum fetten weely, ich musste Gas wegnehmen das Mopet abfangen. Die Position in der ersten Kurve ca 15er oder 16er. Ich brauchte zwei Runden um so weit vorne zu sein das ich frei fahren konnte und die Jagt auf die Spitze aufnehmen konnte. Ich fuhr bis auf Platz drei vor ( anfang des Jahres fur ich in dieser Klasse so um den 15 Platz mit ), am Zieltable war ich neben dem Zweiten. Ich verlor den zweiten Rang mit einer Zehntel Sekunde. Leider endete der Tag hier mit einem schweren Unfall in einer anderen Klasse bei dem einer meiner Sportskammeraden tötlich verunglückte. Aufgrund dessen wurde die Veranstalltung für das gesamte Wochenende abgesagt. R.I.P. Robin Fischer.

Race XXV :

19 September 2015 / Tensfeld Schleswig - Holstein Meisterschaft

Nach dem Bundesenlauf von 2012 kehrte ich an diesen Ort zurük. Aber auch dieses mal verlies mich hier wie 2012 das Glück, ich hatte wieder technische  Probleme mit meinem Motorrad. Im Training hatte ich einen Motorschaden, Pleullager löste sich mal wieder auf. Ich mußte für die Läufe mein leistungsschwächeres Ersatzmotorrad nehmen. Da nach lief nichts mehr nach Plan, mir fehlte die Leistung im tiefen Sand von Tensfeld und es lief einfach nicht mehr rund. Ganz einfach gesagt die Ergebnisse waren auch nicht wie gewünscht..... abhaken.

Race XXIV :

06. September 2015 Langgöns / MSR Rennen

Langgöns "die zweite" Auflage für mich in diesem Jahr, nur mit einem Unterschied, dieses mal wollte ich weiter vorne zum Abschluß kommen. Und nun das Ergebnis Kurz und Knapp : Zeittraining 2, Lauf ein und Zwei 1. Damit war es geschaft mein erster Sieg mit der 85er.

Race XXIII :

05. September 2015 Gaildorf / ADAC MX Masters - Finale

Super Strecke, gutes Racewetter, mein Wunschergebnis wäre gewesen, mich hier ein weiteres mal für das Finale zu qualifizieren. Ich war mir aber schon darüber im klaren, dass das hier ganz schön schwer für mich wird. Vom Position 21 ging ich in das "last Chance Race". Ich konnte mir hier mit meinen Mitstreitern gute Positionkämpfe liefern, aber am Ende hat es leider nur für Rang 18 gereicht. Damit bin ich zumindest unter die Top 20 in diesem Rennen gefahren. Leider ist es mit den Masters für diese Saison jetzt schluß, aber ich freue mich jetzt schon auf die nächste und kann es kaum erwarten. Riesig Spass hat es auf jeden Fall gemacht.

Race XXII :

15./16. August 2015 Lichtenvoorde / ADAC MX Masters

"Lange nicht mehr so heiß wie in Östereich" dachte ich. Dass das hier am Ende noch viel heißer werden würde, habe ich erst im Verlauf des Wochenendes gespürt. Mein Ziel war auch hier wieder unter die ersten 20 im Last Chance zu fahren. Freies und Zeittraining verliefen nach Plan. Viele meiner Mitstreiter scheiterten im Zeittraining an der 120% Regel. Das hieß, es blieben nur 20 Fahrer für das "Last Chance Race" über. Das hatte mich schon ein wenig überrascht, aber damit hatte ich mein Ziel vor dem Rennen schon erreicht. Von Startplatz 13 aus ging ich in das Rennen, die Ausgangslage war damit gar nicht schlecht. Ich hatte eine minimale Chance, mich für das Finale am Sonntag zu qualifizieren. Mein Start verlief auf den ersten Metern schlecht, das war mein Glück, somit entkam ich dem Crash in der ersten Kurve. In der zweiten Kurve war ich dann fünfter. Im weiteren Verlauf fiel ich auf sechs zurück. Nach 2/3 des Rennens kam ich in der Waldpassage zu Sturz und fiel auf Position 10 ab. In den beiden letzten Runden drehte ich dann noch einmal richtig auf und holte 8 Sekunden in der Runde auf meine Vordermänner auf. 200 Meter vor dem Ziel überholte ich den Achtplatzierten und sicherte mir damit den letzten Reserveplatz für Sonntag.

Eine ganze Nacht mit Regen verwandetelte die Strecke in eine Matschpiste. Da zwei Fahrer ausgefallen waren, kam ich mit meinem Reserveplatz zum Einsatz. Aufgrund der Streckenverhältnisse war hier nur überleben angesagt. Das habe ich dann auch bis in die vorletzte Runde gut hinbekommen. Ich lag auf Positon 23, als ich dann selber zu Sturz kam und mein Motorrad danach nicht mehr ansprang. Lauf zwei wurde auf Grund des Wetters dann abgesagt.

Hitze hat also nicht immer etwas mit der Temperatur zu tun !

 

Race XXI :

08./09. August 2015 Ried Östereich / ADAC MX Masters

Mega heiße Veranstaltung bei fast 40 Grad im Schatten. Meine Zielsetzung war eigendlich die selbe wie in Aichwald : Top 20 im "last Chance Race" , nur mit einem Unterschied, dieses mal wollte ich das crash - frei umsetzen. Vom Startplatz 27 ging ich in's Rennen, machte in der ersten Kurve 4 bis 5 Platzierungen gut. Im weiteren Verlauf der ersten Runde konnte ich mich weiter verbessern und passierte als 16er Start- Ziel. In dem Rennen konnte ich bis auf Platz 14 vorfahren, mußte aber bis zum Ende diese beiden Plätze wieder abgeben. Mit Position 16 habe ich aber mein gesetztes Ziel Voll und ganz erfüllt und war damit auch zufrieden.

Race XX :

10./11./12. Juli 2015 Verdun / Frankreich MX Master Kids

Die Welt feiert im Französischen Verdun Eine MX - Party der Superlative.

Ich startete bei den MX Master Kids in Frankreich in der Klasse 85 ccm bis 12 Jahre. Durch die hohe Starterzahl  bei den Masterkids (bei den 85er ca. 150), ist es dem Veranstalter möglich, die Klasse 85 ccm in drei Gruppen aufzuteilen.  Klasse E bis 12 Jahre, Klasse F 12 bis 14 Jahre und die Klasse G 14 bis einschließlich 16 Jahre. In meiner Klasse waren 49 Fahrer am Start. Am Freitag wurde ein freies Training gefahren und ein Zeittraining in zwei Gruppen. Im Zeittraining der Gruppe E1 belegte ich Position 3. Damit war eine gute Grundlage für die ersten drei Rennen geschaffen. Im ersten Vorlauf am Freitagabend belegte ich Rang 4.

Samstagmorgen gab es dann ein Warm-Up, im weiteren Tagesverlauf wurden zwei weitere Vorläufe gefahren. Diese beendete ich jeweils auf Position 5. Im Gesamtergebnis meiner Gruppe hieß das Rang 4. Für den Sonntag wurden beide Gruppen wieder gemischt. Jeweils die ersten 18 aus jeder Gruppe hatten sich für das Gold - Finale qualifiziert, der Rest fuhr dann im Silberfinale.

Der schnellere erste Fahrer aus den beiden Gruppen, entscheidend ist der letzte Vorlauf vom Vortag, bekommt den ersten Startplatz für das Finale, der langsamere erste den zweiten und dann immer im Wechsel. Für mich hieß das Startplatz 7 für das Finale.

Der Start verlief nicht optimal, in der ersten Kurve befand ich mich im Mittelfeld, schnell konnte ich aber Boden gut machen. Nach einer Runde war ich schon wieder auf Position 7. Am Ende überfuhr ich die Ziellinie als 6er. Das war viel mehr als ich erwartet hatte.

  

Race XIX :

28. Juni 2015 Hof / Hessencup

Auf der Strecke war ich auch noch nie ........ richtig geil...... so nen klein wenig Supercross ähnlich. Mit den Positionen zwei im ersten und drei im zweiten Lauf war ich dann auch zufrieden, wobei hier mit ein wenig mehr Kondition auch mehr drin gewesen wäre.

 

Race XVIII :

27. Juni 2015 Aichwald / ADAC MX Masters

Super Strecke, Top organisierte Veranstaltung. Mein erstes Ziel : "Teilnahme am Last Chance Rennen." Hat geklappt. Zweites Ziel : Eine bessere Platzierung wie in Jauer, wenn möglich Top 20. Das hat leider nicht funktioniert. Bei Kampf um Position 24 hat es  gekracht, bin dann bis auf 33 oder 34 abgerutscht. Am Ende konnte ich hier nur mit Platz 30 abschliessen.  

Photo by Silvia Loos

Race XVI & XVII :

20. / 21. Juni 2015 Schefflenz - MSR Rennen

Samstag, 20.06.2015 85ccm-Senioren:

Im vollen Starterfeld in der Seniorenklasse konnte ich mir den 15. Startplatz im Zeittrainig erkämpfen. Mein Start zum ersten Lauf verlief eigentlich gar nicht schlecht. 3. Platz bis zur ersten Kurve, dann wurde ich aber von meinen Konkurrenten ziemlich weit aus der Strecke hinausge-trieben.  Danach befand ich micht im letzten Drittel des Feldes. Ich konnte schnell einige Plätze gut machen und beendete den ersten Lauf auf Rang 11.

In Lauf zwei war ich nach der ersten Runde auf Pos. 11. Von der Position sah es zu diesem Zeitpunkt eigentlich nach mehr aus, doch dann setzt in Runde 2 plötzlich starker Regen ein und verwandelte die Strecke in Sekunden in eine Schlitterbahn. An einem Bergabsprung rutsche mir beim Absprung das Hinterrad weg und ich kam nach mehreren Metern an dem Sprung quer auf. Mindestens drei weitere Fahrer fuhren in mein Motorrad hinein. Ich konnte mich noch rechtzeitig am Streckenrand in Sicherheit bringen. Bis das Knäuel von Motorrädern und Fahrern auf meinem Motorrad liegend entwirrt war und ich schließlich wieder auf meiner Maschine saß, waren 2 Runden vergangen. An der Helferzone holte mich mein Vater von der Strecke und ich beendete aus Sicherheitgründen den 2. Lauf. Schließlich stand noch ein nächster Tag an und für das nächste Wochenende mit der nächsten MX-Masters-Veran-staltung, bei der ich auf keinen Fall verletzungsbedingt fehlen möchte.

 

Sonntag, 21.06.2015 85 ccm-Junioren:

Nach ständigen Positionswechseln im Zeittraining konnte ich mir hier Startplatz 3 sichern. Da es hier für einen Hole Shot einen Reifen zu gewinnen gab, habe ich natürlich alles versucht. In der ersten Kurve war ich als erster... 10 Meter bis zur Hole-Shot-Linie ... beim rausbeschleunigen aus der Kurve ... mein Gegner war schon verdammt nah... na dann... alles gegeben... leider zuviel... mein alter Reifen gab nicht das her, was der neue gebracht hätte... Erdkunde ! Vom letzten Platz aus geht es weiter, damit habe ich ja bereits Erfahrung. Mit ein bisschen Wut im Bauch lässt sich so eine Aufholjagd gut starten. Beendet habe ich das Rennen auf Platz 2.

Start zu Lauf 2: Vorhin innen, jetzt probier ich´s mal von außen. "Legen darf ich mich auf gar keinen Fall, noch so´ne Nummer wie im ersten Lauf schaffe ich heute nicht mehr". Den Reifen will ich trotzdem haben. Wieder bin ich ziemlich schnell in der ersten Kurve. Ich schaffe meinen direkten Konkurrenten wieder nicht, " der Zwerg ist einfach zu leicht". Ich hänge mich als zweiter an ihn hinten dran und kann das Rennen auch so beenden.

Mit Gesamtrang 2 war ich trotzdem sehr zufrieden.

Race XV :

14. Juni 2015 Battenberg Laisa - Hessencup

Wieder mal ein schön warmer Sommertag. Die Strecke in Laisa... na mein erster Eindruck.... "was ist das denn für ein schmaler Trampelpfad". Nach dem freien Training war ich von der Strecke auch nicht mehr begeistert.

Das Zeittraining lief für mich dann ganz gut. Ich holte mir den vierten Startplatz. Den ersten Lauf beendete ich auf Rang drei, super Ergebnis, hatte ich nicht mit gerechnet, vorgenommen hatte ich mir Top 5. Im zweiten Lauf belegte ich Platz fünf, das reichte am Ende für gesamt Platz drei.

Race XIV :

07. Juni 2015 Aarbergen Michelbacherhütte - Hessencup

Der zweite heiße Tag in Folge. Mit den Ergebnissen sieben und sieben war ich nicht ganz zufrieden, hätte unter gewissen Umständen etwas besser laufen können.

Race XIII :

06. Juni 2015 Niederwürzbach - Süd-West-Cup

Vor 14 Tagen mußte ich hier verletzungsbedingt die DM sausen lassen. Heute war es hier super heiß. Ergebnisse kurz und knapp : Zeittraining 8 , Lauf eins auf elf, Lauf zwei auf neun, war am Ende gesamtplatz 10. Habe damit mein Ziel erreicht , Top 10.

Race XII :

31. Mai 2015 Wilnsdorf - Deutsche Meisterschaft

Heimatrennen der Gips ist runter, aber am Mittwoch beim Training sah das ganze noch nicht so gut aus, nach ca. 15 min musste ich das Training wegen der Schmerzen im Fuß abbrechen. Na ja, es sind ja noch vier Tage bis zum "show down". Um meinen Fuß zu schonen habe ich mich dazu entschlossen nur ein min an freien und Pflichttraining zu fahren. Zum Glück hat der Fuß durchgehalten und zwei mal Pos. 24 konnte ich auch sehr gut mit leben.

Race XI :

16. Mai 2015 Meckbach - MSR Rennen

Dieses Wochenende stand für den Samstag und Sonntag Meckbach auf dem Programm. Leider bin ich hier nicht über das Zeittraining hinaus gekommen. In der ersten Runde bin ich am Start/ Ziel - Table bis ins Flat gesprungen. Habe dann noch vier Runden gefahren ,  danach habe ich wegen der Schmerzen dann aber abgebrochen............ eine Woche Gips wegen einer Bänderdehnung. 

Race X :

03. Mai 2015 Magdeburg - Landesmeisterschaft Sachsen Anhalt

Na fahren mußte überall mal. Deshalb dieses mal LM Sachsen- Anhalt. Teilweise neue Gegner aber bekannte Strecke aus vergangenen Jahren. Das Ergebnis kurz und bündig: Zeittraining 8, erster und zweiter Lauf auf 9.

Race IX :

02.Mai 2015 Jauer - ADAC MX Masters

Anspruchsvolle Strecke, viele Sprünge und wie beim letzten mal, auch wieder starke Gegner. Ich gewöhne mich langsam an das neue Umfeld hier und konnte mich auch wieder für das last- Chance- Rennen qualifizieren. Mit meinem Ergebnis war ich dann auch sehr zufrieden, Position 23. Somit habe ich mich zum letzten Masters- Rennen um 10 Position nach vorne verbessert. .......Mal schnell rechnen, wann ich dann ganz vorne ankomme........., dauert ja gar nicht mehr so lang....... ha ha. 

Race VIII :

25.April 2015 Winningen - Süd West Cup

Im Zeittraining belegte ich die Position 10. Den ersten Lauf konnte ich auf Rang 9 beenden. Und weil ich es so gewohnt bin, konnte ich auch hier einen Startchrash nicht auslassen, also nahm ich das Rennen in Lauf zwei nach dem Crash von der vorletzten Position auf. Wieder hieß es die Aufholjagd starten, ich fuhr hier dann noch bis auf Rang 10 vor. Im Gesamtergebnis war das dann Position 9.  

Race VI & VII

18./19. April 2015 Mernes - MSR Rennen

Samstag, erster Lauf, zweiter Sprung, ich gerate mit einem Fahrerkollegen in der Luft aneinander..... Sturz. Wieder nehme ich das Rennen von der letzten Position auf. Der "Alte" reißt mir den Kopf ab, ich lass es richtig rauchen und fahre von 33 bis auf 7 vor. Die Ansage kam trotzdem, im zweiten Lauf konnte ich dann sturzfrei auf Position 8 beenden.... so ne Aufholjagd kostet schon ne Menge Kraft.

Sonntag, ich nahm mir die Ansage vom Vortag zu Herzen und ließ es in den ersten Runden etwas ruhiger angehen ( nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen und die 2 m Brechstange habe ich auch im Fahrerlager gelassen ). Das hieß am Ende zweimal Pos. zwei und gesamt zweiter am Sonntag-

 

Race V :

12. April 2015 Tettau Sächsische Meisterschaft

Als Trainingsrennen haben wir auf der Rückfahrt noch eben ein Landesmeisterschaftsrennen in Sachsen mitgenommen. Vom Startplatz fünf aus ging ich ins Rennen. Im ersten Lauf, erste Kurve Startcrash, fahre als letzter wieder los, nächste Kurve will ich zu viel, wieder Sturz, jetzt bin ich "aller letzter", habe schon nen Riesenabstand auf den vorletzten, aber aufgeben ? Niemals...... volle Kanne da hinter her nach drei oder vier Runden überhole ich den Vorletzten. Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Einer nach dem anderen ist dran. Ich fahre schneller durch das Feld wie die Spitze vorne frei weg fährt, fahre im Verlauf dieser Aufholjagd die schnellste Rennrunde und erreiche so noch Position vier.

Lauf zwei, in der ersten Runde auf Pos. vier liegen geh ich wieder zu Boden. In der nächsten Kurve wiederhole ich das. Jetzt ist der Abstand so groß und meine Kräfte sind auch so langsam am Ende das es nur noch für Platz 11 reichte. Gesamtrang sechs am Schluß.

 

 

Race IV :

11. April 2015 Fürstlich Drehna - ADAC Mx Masters

Mein erster Einsatz bei den ADAC MX Masters. war echt alles sehr aufregend, hier ist alles ein "wenig" gewaltiger wie ich das bis jetzt gewohnt war. Mein Ziel hier war , mich min für das last-Chance-Race zu qualifizieren. Um das zu schaffen muß man hier von den 96 Starten schon mal 22 Fahrer schlagen. Das habe ich dann auch geschaft, im last-Chance-Race habe ich dann Position 33 belegt. Das heißt am Ende war ich 67er von 96, für meinen erste:n Einsatz hier ist das für mich völlig OK.

.

Race II & III :

4,5,6 April 2015, Grevenbroich & Langgöns NRW-Cup / Hessencup

Für das Osterwochenende stand einiges auf dem Programm : Samstag NRW-Cup Grevenbroich 85 ccm,  Sonntag Hessencup Langgöns 65 ccm, Ostermontag Hessencup Langgöns 85 ccm.

Samstag : Den NRW-Cup in Grevenbroich mußte ich leider im Zeittraining abbrechen, da mein Rücken wieder extrem anfing zu schmerzen. ( bin am Wochenende zuvor beim Training an einem Table zu weit in's Flat gesprungen)

Sonntag : Das Rennen in meiner alten 65er Klasse haben wir dann auch gestrichen. Aber die Behandlung am Rücken zeigte Wirkung und wir entschlossen uns dann doch noch in Langgöns für den Montag anzureisen.

Montag : Das freie Training konnte ich auf Rang sieben beenden. Das ging auch soweit für mich in Ordnung, da wir Abstimmungsbedingt das ein oder andere noch verändern konnten. Im Zeittraining lief dann anfangs alles nach Plan. In der zweiten Runde lag ich schon auf Position sechs. In der dritten Runde blockierte dann plötzlich mein Hinterrad und ich konnte das Zeittraining nicht weiter fortsetzen. Erste Befürchtungen das das Getriebe blockiert war lösten sich zum Glück schnell in Luft auf als wir festgestellt hatten, das die Bremse hinten das problem war. Es muß sich wohl beim anbremsen einer Kurve ein Stein zwischen Bremshebel und Ramen verklemmt haben und hat somit die Bremse so heiß werden lassen, das daß  Hinterrad schließlich blockierte. Der Fehler und ein paar defekte Teile waren schnell beseitigt. Durch den frühen Ausfall bin ich dann auf den Startplatz 10 abgerutscht.

Lauf eins ganz kurz, der Start super schlecht, in der ersten Kurve schon wieder viel Boden gut gemacht, vorgefahren bis auf Pos. vier. In der vorletzten Runde auf Pos. vier liegend mit 8,5 sec. Abstand auf Rang fünf und dann mit vollem Risiko überrundet, Vorderrad weggerutscht, bis auf Pos. 13 abgefallen, noch zwei Plätze gutgemacht hieß am Ende Rang 11.

Lauf zwei, Start wieder schlecht, wieder konnte ich mich schnell durch das Feld pflügen. Ich fuhr auf vier vor, hatte den dritten direkt vor mir, aber auch den fünften sofort im Nacken, in einer 180° Drehe setzt der Fahrer hinter mir, mir einen Blockpass, ich bekomme das mit, will konntern und innen durchziehen, dabei bleibe ich mit meinem Vorderrad an seinem Hinterrad hängen und komme zu Sturz. Falle bis auf Rang neun ab, die Aufholjagt beginnt von vorne am Ende kann ich diesen Lauf auf Position fünf beenden. Schade an diesem Tag wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Race I :

 7 März 2015, Boekel NL. Holländische Meiterschaft

Ich habe mich kurzfristig dazu entschlossen in Holland doch eine Klasse höher, in der Großradklasse zu starten. Leider war ich bis zum Freitag krank. Hatte mit Magen- Darm zu kämpfen. Bis Freitag mittag sah das noch nicht danach aus, das ich fahren könnte. Erst gegen Abend war ich so weit das ich der Meinung war, es mal versuchen zu können. Also trat ich am Samstag morgen in Holland an. Meine Gegner sind hier zum größten Teil ein paar Jahre älter wie ich. Schnell konnte ich auch bemerken, verdammt schnell sind die Jungs hier auch. Durch meine Krankheit, die mir dann auch noch ein wenig in den Knochen steckte, konnte ich mich unter den 62 Teilnehmern für das B- Finale  qualifizieren. Den ersten Lauf beendete ich auf Platz 18. Am Start des zweiten Laufes lief es garnicht schlecht, nach den ersten Kurven lag ich auf Position 7, fiel dann in den nächsten Runden auf Rang 14 ab. Diese Position konnte ich über eine längere Zeit halten, zum Ende des Rennens verliessen mich doch meine Kräfte in dem sehr schwierigen Boden von Boekel und ich stürzte, somit mußte ich mich hier auch mit Rang 18 zu Frieden geben. Na denn in zwei Wochen ist dann de nächste Lauf zur Holländischen Meisterschaft und ich werde mich jetzt Stück für Stück nach vorne arbeiten.  

Mantova Italien, Freitag den 13.02.2015 - 12 Grad. Ich bin der Meinung es ist schon Badewetter und Motorrad waschen muß ich auch........ 

Ich werde mich in der Saison 2015 in drei Meisterschaften einschreiben.

  1. ADAC MX Masters - Junior Cup

  2. Deutsche Meisterschaft - 85 ccm

  3. Holländische Meisterschaft - 85 ccm Kleinrad

Mit den hier genannten Meisterschaften bestreite ich in dieser Saison 18 Prädikatsrennen. Zusätzlich werde ich bei diversen regionalen Serien an den, wie Hessencup, Süd-West-Cup, Niedersachsencup und dem ADAC Nordrhein-Cup an den Start gehen. Ich denke, dass ich mit diesem Paket relativ schnell an meine Erfolge aus der Vorsaison anschließen kann, zumindest im regionalen Bereich.

Ab März werdet Ihr hier die Berichte über meine Rennen finden.  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leon Sievert