# 281 Leon Sievert
# 281 Leon Sievert

News 2016

Nach dem in 2015 alles ganz gut gelaufen ist, werde ich in 2016 in folgende Rennserien einschreiben.

1. ADAC    -MX- Masters ( Junior Cup )

2. FIM      - Europa Meisterschaft 85 ccm

3. DMSB   - Deutsche Meisterschaft 85 ccm

Diverse Rennen in verschiedenen Regionalserien

 

Berichte über die Rennen, hier in diesem Link.

 

 

Race 29 - 25/26.11.2016 ADAC SX-Cup Chemnitz

Freitag den 25.11.2016 : Ich kam am Freitag auf der sehr anspruchsvollen indoor Strecke von Chemnitz nicht gut zu recht. Ein Mix aus vielen Umständen trugen hier zu bei. Extreme Aufgeregtheit, technisch sehr anspruchsvolle Strecke, Fahrwerksabstimmung und vieleicht einfach nicht mein  Tag. Ich fand in den beiden freien Trainings einfach keinen Rhythmus. Die großen Sprünge wurden oft zu gesprungen, die Sprung Kombinationen funktionierten auch nicht, mit anderen Worten es lief einfach nichts zusammen und dem entsprechend waren auch die Zeiten. Im Zeittraining in der ersten Runde kam Ich am ersten großen Doppelsprung bei der Landung zu Fall. In Folge des Sturzes lief nichts mehr... völlig von der Rolle stürzte ich in der nächsten Runde weitere dreimal so dass wir den Renntag hier mit beendeten. Auf die Teilnahme an dem " Last Chance Race " am Nachmittag haben wir aus Sicherheitsgründen verzichtet.

 

Samstag den  26.11.2016 : Neuer Tag = Neuer Versuch. Wir Tauschten das Motorrad, das Motorrad des Vortages war eh angeschlagen und reparaturbedürftig. Nun ging ich mit dem Motorrad auf die Strecke welches von der Fahrwerksabstimmung eigentlich für den Outdoorbereich abgestimmt war. Der Motor wurde entsprechend für den Indoorteil geändert. Die ersten Runden im freien Training zeigten schon das ich  wie ausgewechselt war, die großen Doppelsprünge liefen sehr gut. Die 3x Doppelkombination lief auch auf Anhieb. Im Zeittraining konnte ich bis zur vorletzten Runde eine Zeit fahren die für das Finale am Samstagabend gereicht hätte. In der letzten Runde legte ein Konkurent eine um 0,13 sec bessere Zeit dahin so das ich in das "Last Chance Race" am Samstagnachmittag musste. "Last Chance Race" Samstagnachmittag 15.00 Uhr - Holeshote ..... schnell kann ich mich vom Feld absetzen, es läuft einfach richtig gut, die Sprünge alles Top. Ich gewann das Race mit gutem Vorsprung und qualifizierte mich für das Finale am Samstagabend .Mit dem "Last Chance Race" haben sich zwei weitere Fahrer für den Abend in das Finale retten können, das heißt aber auch es bleiben nur noch zwei Startplätze über und das sind mit Sicherheit nicht die besten. Ich  musste den Vorletzten Startplatz ganz links außen nehmen, keine gute Position für einen guten Start. Mit der längste Weg in die erste Kurve und ich bin außen, das heißt die Fahrer die innen sind werden mich nach außen raus drücken und mich möglicher weise in die Bremse zwingen, es sei denn ich bin vor den anderen in der ersten Kurve.

 

Das 10 sec. Schild kommt, wird dann auf 5 sec. gedreht und dann geht es innerhalb von fünf sec. los. Das Gatter fällt, die Fahrer ziehen an, ich komme nicht ganz optimal weg, mit einmal nach fünf..sechs  Metern steigt mein  Vorderrad auf, mit nem fetten Weely rauschte ich aus dem Gemenge über das ganze Startfeld in die erste Kurve. Hier komme ich als 4 raus bin aber außen und muss mich in den nächsten Kurven ein wenig nach hinten durchreichen lassen, egal Ruhe bewaren die Startphase abwarten, es ist überall noch eng, bloß keinen Crash, das Rennen geht nur über sechs Minuten, wenn du hier zu Fall kommst dann war es das. Mitte Runde zwei das Waschbrett, die Fahrer liegen immer noch dicht zusammen das Feld hat sich noch nicht komplett entzerrt, vor mir kommt ein Fahrer zu Fall, ich kann nicht mehr ausweichen und stürze ebenfalls. Das kostet Zeit die Motorräder hängen ineinander, 20 bis 25 sec. vergehen bis ich wieder auf dem Motorrad sitze und mich wieder in Bewegung setzen. Am Ende kann ich das Race auf Position 9 beenden. Schade, hier wären bestimmt 2 oder 3 Plätze mehr drin gewesen.

 

So ist nun mal SX ( Supercross ) . SX hat andere Gesetze wie MX ( Motocross ) , ein gewaltiger Abstieg und das Vertrauen an einem selbst ist für den Tag dahin. Der nächste Tag läuft dann wieder. Ein kleiner Crash an dem du selber nicht Schuld bist, bringt dich schnell mal nach hinten und du hast kaum Zeit das wieder aufzuholen. Das ist aber eben das was SX aus macht, viel Präzision bei den Sprüngen, alles eng und schnell und kurze Laufdistanzen.              

Race 28 - 02.10.2016 Luxemburger Meisterschaft Dudelange

Na eigendlich war ich hier ganz guter Dinge. Die Trainings liefen auch für mich. Startplatz eins konnte ich mir sichern. Lauf eins - am Start kam ich als zweiter um die erste Ecke, ich hing meinem Vordermann mächtig am Hinterrad und machte gut Druck in Runde 3 griff ich in einer leichten Linkskurve an und setzte mich links innen daneben. Über ein paar Wellen wollte ich dann das Vorderrad drüber lupfen, hierbei rutschte mir das Hinterrad leicht rechts zur Seite weg, ich konnte mein Motorrad erst noch abfangen. Dieses Manöver endete aber dann bei hoher Geschwindigkeit doch mit einem Sturz. Ergebnis war - Blaues Auge, zahlreiche Schürfwunden im Gesicht und an der Rechten Seite, verstauchtes Handgelenk, Blaue Flecken ohne Ende und div. Rippen geprellt. Mit anderen Worten ich glaub in meiner Klasse sind auch die Dampfwalzen mitgefahren und min. eine davon hat mich überfahren. Ich konnte diesen Lauf nicht beenden und den Zweiten auch nicht mehr aufnehmen.  

Race 27 - 25.09.2046 Hessencup Schaafheim

Alle guten Dinge sind zwei. Also zum zweiten mal in diesem Jahr nach Schaafheim. Super Wetter, genau wie bei der ersten Auflage dieses Jahr. Auf dem Plan stand ganz klar ein Sieg für dieses Wochenende. Im Zeittraining habe ich bis zur letzten Runde Startplatz 1 gehabt und wurde dann leider auf zwei verdrängt. Lauf eins konnte ich bis zur 6 Runde anführen, verlor dann im Zweikampf diese Position und konnte dann "nur noch" den 2 Platz einfahren. Lauf 2 bis zur Rennmitte auf Platz 2, dann Angriff auf Position 1 ..... vieleicht doch ein wenig zu schnell in die Lücke gefahren...... das Vorderrad rutscht weg und ich auf Position 3. Bis zum Ende des Laufes kann ich noch auf 2wieder vorfahren. Alle guten Dinge sind ..."2", ich hätte aber gern ein sehr gut gehabt. Schade hat nicht ganz geklappt, war aber troz dem ein schönes knappes Rennen. 

Race 26 - 17/18.09.2016 ADAC MX Masters Holzgerlingen

Wetter besser wie angesagt. Ich finde die Strecke echt spitze. Kann mich nur leider nicht direkt quallifizieren und muß so mit wieder mal in das Last Chance Race. Dieses mal will ich es unbedingt schaffen, erste,zweite,dritte Kurve ich liege auf nem guten siebten oder achten Platz, könnte von hier aus mit Sicherheit alles machen. Vierte Kurve, ein Konkurent tickt mich von der Seite etwas kräftiger an, ich komme zu Fall. Jetzt muß ich das Rennen von ganz hinten aufnehmen. In der ersten Runde kann ich auf Position 6,sechs Sekunden und etliche Plätze auf holen, so geht das Runde von Runde weiter. Ich komme bis auf Position 10 vor, habe 9 und 8 unmittelbar vor mir, es geht mir nur leider nicht schnell genug, ich gebe in einer Kurve etwas zu viel, das Vorderrad rutscht weg........ das war's. Alles gesetzt - hat leider wieder nicht geklappt. Nächstes Jahr geht es weiter.

Race 25 - 11.09.2016 Süd-West-Cup Hennweiler

Hier war ich vor zwei Jahren schon einmal, die Strecke hier lag mir sehr gut, sie ist schnell und hat gewaltige Berg auf und Abfahrten. Im Zeittraining belegte ich Rang eins. Start zum ersten Lauf habe ich ein wenig gepatzt, bin um die erste Ecke als 10. Im weiteren Verlauf konnte ich mich schnell nach vorne arbeiten, so das ich den Anschluß auf die Spitzengruppe nicht verlor. im letzten drittel des Rennens machte sich mein Wintertraining dann wieder bemerkbar, meine Mitstreiter machten nun Fehler und brachen von den Zeiten ein, da war meine Stunde gekommen und ich fuhr auf eins vor. In Lauf zwei dann ähnlich wie Lauf eins diesen konnte ich dann aber nur auf Position zwei beenden. Am Ende war das Gesamtrang eins.

Race 24 - 10.09.2016 NRW-Cup Weilerswist

Hier gibt es eigendlich nicht viel zu berichten, das war hier nicht mein Tag, meine Strecke, hier passte einfach nix. Ich bin hier auf der Position 10 fest gehangen, manche Streckenabschnitte liefen ganz gut andere balt gar nicht. So hatten wir uns entschlossen nach dem ersten Lauf das ganze hier abzubrechen da wir für dieses Wochenende eine weitere Veranstltung auf dem Programm hatten. 

Race 23 - 03.09.2016 Niedersachsencup Badenhausen

Hier bin ich mit wunderbaren Magenproblemen angereist. Die letzte Nacht habe ich mir das Mittag oder das Abendessen noch mal schön durch den Kopf gehen lassen, aber ich wollte unbedingt wieder fahren.... also los und versuchen.

Das Ergebnis dann ganz kurz und knapp. Zeittraining auf 3. Erstzer Lauf 3. Zweiter Lauf 2. War am Ende gesammt 3, hatte mir ein wenig mehr erhofft. Richtig süß war der kleine Pokal... ich find den im Auto gar nicht mehr wieder, so klein ist der.

Race 22 - 20/21.08.2016 ADAC MX Masters Gaildorf

Jedes Rennwochenende muß unter einem Motto stehen. Dieses Wochenende hieß das Motto : "Pokal oder Hospital" , das erste konnte ich hier nicht schaffen, aber das zweite ging. Mit anderen Worten  der wiedereinstieg nach der Sommerpause ist nicht ganz optimal gelaufen. Für mich war nach der dritten Runde im Zeittraining das Rennwochenende gelaufen. Ich bin leider nach dem größten Sprung in Gaildorf von meinem Motorrad abgestiegen und hatte danach mal erst eine Krankenwagenfahrt in das Krankenhaus nach Schwäbisch Hall gewonnen. Mein Kumpel Luca ist ebenfalls abgetiegen...... zum Glück war die Adresse vom Krankenhaus noch im Navi. An diesem Wochenende haben wir das Motorrad nur noch zum Krankentransporter gebraucht. So gut laufen konnten wir ja nicht mehr. Der größte Erfolg dieses Wochenendes war dann wohl das aufeinandertreffen mit Max Nagl.

Race 21 - 15.-17.07.2016 MX Master Kids Verdun -Frankreich

Alle Jahre wieder - MX Master Kids. Auch im Urlaub heißt es nicht nur ausruhen. Ich gebe mal wieder in Frankreich Gas, gegen den Rest der Welt. Hier Starten in allen Klassen insgesammt 750 Fahrer aus 25 Ländern, unter anderem aus den USA, Südafrica, Russland, Marokko um nur einige zu nennen. Am Freitag morgen kann ich meine gute Form schon unter Beweis stellen, ich erreiche im Zeittraining die zweit schnellste Zeit. Für den Freitag Nachmittag werden die Gruppen aufgeteilt. 59 Fahrer gehen in meiner Gruppe an den Start, ich befinde mich jetzt in der Gruppe E2 und gehe in den Vorläufen bis Samstag Abend hier als erster an den Start. Meine drei Vorläufe kann ich wie folgt beenden : 1 - 2 - 1. Für den Sonntag wird aus beiden Gruppen ( E1 und E2 ) wieder gemischt, jeweils die ersten 16 kommen direkt in das Gold - Finale. Der Rest fährt im Silber - Finale ( bzw. Last Chance würde man hier bei uns sagen ) von hier kommen die ersten drei weiter in das Gold - Finale. Das ergibt dann für den Sonntag Nachmittag eine gesammt Starterzahl von 35 Fahrern. Im Laufe des Sonntages steigt die Anspannung bei mir immer weiter an, technisch haben wir am Wochenende alles optimiert, eine verbesserung an meiner Gerstmann KTM ist nicht mehr möglich. Bleibt nur noch eins ausruhen, regenerieren was das Zeug hält. Ich fahre Sonntag morgen nur eine Runde im Warm- up, um Kräfte zu sparen. 16.19 Uhr "show down" - es geht los - ein Lauf - Finale - jetzt wird entschieden. Ich weiß wie knapp das jetzt hier wird, einen Fehler und alles ist vorbei, schon der Start muss sitzen. Das Gatter fällt, ich komm nicht ganz optimal heraus, verlier den ersten Meter, dann geht es aber richtig los, komm um die erste Ecke als 5 oder 6. Das reicht nicht, suche mir die Lücke, hämmer den Berg rauf, bin zweiter, nächste Kurve, mein Mitstreiter aus Marokko macht nen Fehler, ich nutze diesen aus und zieh vorbei. Ich bin erster mache mächtig Dampf, aber mein Konkurent aus Dänemark macht gewaltig Druck. Ich kann diesem nur bis in die zweite Runde Stand halten, an einem Sprung lädt der Nordeuropäer so gewaltig durch und zieht in der Luft an mir vorbei. Ich bleibe noch einige Runden an ihm dran, aber der Junge mach nen fehlerfreien Job, ich muss ihn ziehen lassen. Der Abstand nach vorne 11 Sekunden und von mir auf den dritten ist weit auf über eine halbe Minute angewachsen. So beende ich das Rennen auf Platz 2.  

Race 20 - 09.07.2016 Süd West Cup Walldorf

Das erste wirklich heisse Wochenende dieses Jahr. Wir reisen spät am Vorabend des Renntages an, um 23.00 Uhr ist es noch unerträglich heiß. Ich kann vor lauter Hitze erst um 4.00 Uhr einschlafen und steh um 7.00 Uhr wieder auf, das war wirklich keine tolle Nacht. Zeittraining lief dann auch schon ziemlich bescheiden, Platz 7, das war weit unter Wert. Die beiden Läufe konnte ich dann zu mindest auf den Positionen 4 beenden - Schadensbegrenzung.

Race 19 - 26.06.2016 ADAC-HTH-Cup Wolfshausen  Juniorcallange

Auflage Wolfshausen die Zweite. Heute fuhr ich in der Juniorcallange, das heißt hier fahren die 125er und 85er zusammen. Das Rennen dient hier für mich als Training. Das Ergebnis ganz kurz und knapp; Zeittraining Platz 8, Lauf eins auf 6, Lauf zwei auf 8 war am Ende in der Tageswertung Position 8.

Race 18 - 25.06.2016 ADAC-HTH-Cup Wolfshausen- Lahnberge

Zur Abwechselung mal wieder Regen und Matsch. Im Zeittraining konnte ich mir den dritten Startplatz sichern. In Lauf eins gewann ich den Start. konnte den ersten Platz bis drei Runden vor Schluß halten. Nach einem Block-Pass von einem meiner Mitstreiter mußte ich mich am Ende mit Position zwei zufrieden geben. Lauf zwei : Der Start war nicht schlecht, aber ich mußte mir den ersten Platz in diesem Rennen mal erst erkämpfen. Am Ende des Renntages hatte ich mit 47 Punkten den Tagessieg geholt.   

Race 17 - 19.06.2016 Deutsche Meisterschaft Wilnsdorf

Heimatrennen in Wilnsdorf, seit Jahren das erste Mal mit viel Regen, zumindest am Vortag und in der Nacht davor. Das freie Training lief ganz gut. Im Zeittraining konnte ich den 15. Startplatz herausfahren, mir gelang einfach keine richtige Toprunde. Lauf 1, den Startplatz, den ich erwischte, war eigentlich sogar mein Wunschplatz. Der Start war nicht schlecht und ich konnte mich nach den ersten drei Kurven unter den ersten 7 wiederfinden. Im Verlauf des Rennens fiel ich zwei weitere Plätze noch nach hinten. Position 9 konnte ich eine ganze Zeit halten, bis ich dann zu Sturz kam und bis auf 16 zurück fiel. Ich konnte dann wieder bis auf Platz 10 vorfahren. Lauf 2, gleicher Startplatz, Start auch nicht schlecht, aber ich ziehe am Ende einfach nicht verbissen genug durch, demzufolge Sturz. Ich nahm das Rennen von Position 29 wieder auf, konnte bis auf 16 vorfahren, bevor ich mit einem meiner Konkurrenten zusammenstieß und erneut zu Fall kam. Ich konnte dieses Race leider nur auf Position 20 beenden. In der Gesamtwertung konnte ich den 16 Rang erreichen, als Minimalziel hatte ich mir Position 15 vorgenommen. Mit gutem Rennverlauf wäre hier auch noch ein wenig mehr drin gewesen. 

Race 16 - 12.06.2016 MSR Rennen Schefflenz

MSR Auflage die 3. Sonntag Morgen 7.00 Uhr es beginnt zu regnen. Das kenne ich schon aus dem letzten Jahr, Schefflenz im Regen, dass wird saumässig glatt. Es stellt sich die Frage, soll ich überhaupt an den Start gehen. Ich besichtige die Strecke zu Fuß, die besonders glatten Stellen sind mir aus dem letzten Jahr noch bestens bekannt. Ich entschied mich zu fahren, jedoch liess ich das freie Training komplett sausen und für das Zeittraining hatte ich beschlossen, nur das Nötigste zu fahren. Das hiess, als erster da rein, 3 Runden da hinzulegen und raus - egal mit was für einer Platzierung. Startplatz 2 war OK. Die 6 Sekunden Abstand auf den ersten Platz lag zum größten Teil an meinem Trainingsdefizit an diesem Tag, aber ich musste hier mit den Kräften haushalten. Lauf eins: In der dritten Runde kann ich die Führung übernehmen und das Rennen auf 1 beenden. In Lauf zwei habe ich es dann leicht. Der jetzt in Führung liegende hat im ersten Lauf "nur" auf dem dritten Rang das Rennen beenden können. Ich liege auf Platz zwei und brauche das Race nur in aller Ruhe zu Ende fahren.

Race 15 - 11.06.2016 ADAC MX Masters Aichwald

In Aichwald fehlten mir zur direkten Qualifikation 3 Sekunden. Im Last- Chance-Race hatte ich einen schlechten Start, kam um die erste Ecke als ca. 30-er rum. Ich beendete das Rennen als 12-er, die Zeiten von vorne konnte ich halten, schade mit `nem guten Start wäre hier sicher mehr drin gewesen.

Race 14 - 05.06.2016 Hessencup Aarbergen

In Lauf 1 fuhr ich auf Rang 2. In Lauf 2 konnte ich in dem Wahnsinns-Regenrennen von Aarbergen in der zweiten Runde die Führung übernehmen. Leider kam ich im weiteren Verlauf des Rennens durch gestürzte Fahrer in meiner Spur selber zu Fall. Da mein Motorrad durch den Schlamm ca. 50 kg an Gewicht zugenommen hatte, bekam ich mein Gerät nicht so schnell wieder hoch und an's laufen. Deshalb beendete ich diesen Lauf leider nur auf Pos. 13. Das Endergebnis hieß dann Rang 7.

Race 13 - 29.05.2016 - MSR Rennen Meckbach

Meckbach - ist für mich schon irgendwie "Schreckbach", hier hat noch nie ein Rennen von mir geklappt. Lauf eins - Sturz in der ersten Runde - ziemlich weit hinten - kann noch vorfahren bis auf 4, mehr war hier in dem Lauf auf- grund des Wetters und der nur einen Fahrspur nicht möglich. "Schreckbach" scheint sich wieder zu bestätigen. Lauf 2 - Start - erste Kurve, ich bin 2, schnell kann ich den Führenden überholen und mich absetzen. Am Ende wird es nochmal knapp, da das hier auch mein zweites Rennen an diesem Wochenende war, ging mir so langsam die Puste aus. Ich konnte aber Pos. 1 ins Ziel retten und wurde schliesslich Tages zweiter.

Race 12 - 28.05.2016 - ADAC Nordrhein Cup Laubus Eschbach

Siegen und Podium macht schon Spass, also weiter so, dachte ich mir. Im Zeittraining war mein Konkurrent auf Platz 3 wesentlich schneller als ich und zwar genau 0,009 Sekunden. Diese knappen Verluste gingen mir langsam aber sicher auf den Keks. Lauf eins dann 3 und in Lauf zwei reichte mir der 4 Platz für gesamt 3. - Ziel erreicht.

Race 11 - 22.05.2016 - MSR Rennen Kassel / Spessart

Aufgeben gilt jetzt jedoch nicht mehr, irgendwie will ich auch wieder was gutmachen. Lauf 1 auf Pos. 2 liegend, greife ich den Ersten an und stürze dabei. Arbeite mich bis auf 2 wieder vor. Lauf 2, wieder zweiter, wieder die selbe Stelle, ich sage mir : " was soll es, no Risk - no Fun" ich lade in der besagten Kurve wieder durch, dieses mal nur ein bisschen weniger und zieh an meinem Gegner vorbei. Kann diesen Lauf auf 1 beenden.

Race 10 - 21.03.2016 - ADAC MX Masters Möggers Österreich

Ich bin heiß wie Frittenfett, verfehle das Finale in der Quali um gerade 7 hundertstel Sekunden. Last Chance liege ich auf einem sicheren Rang 5 nach zwei drittel des Rennens, ich will mich auf Pos. 4 verbessern und komme dabei zu Sturz. Falle jetzt weit zurück und kann nur noch bis auf Pos. 10 vorfahren. Mein wahrscheinlich größter Fehler in der Saison 2016.

Race 9 - 14/15.05.2016 - Europameisterschaft Moorgrund Deutschland

Ich kann mich bei der EM auch für das Finale qualifizieren. Erreiche mit den Platzierungen 31 und 32 den 32 Gesamtrang.

Race 8 - 08.05.2016 - DJMV Schaafheim

Drittes Rennen in dieser Woche - das merkt man schon, aber ich habe Blut geleckt und will mehr. Läuft gar nicht schlecht hier. Startplatz 3, das hört sich nach mehr an. Lauf eins - Holeshot - kann die Pos. 1 aber nicht lange halten. Im Verlauf des Rennens verstauche ich mir bei der Landung an einem Sprung mein rechtes Fußgelenk, das wirft mich noch weiter zuirück. Am Ende Pos. 4. Zweiter Lauf: Mit starken Schmerzen im Fußgelenk gehe ich in den Vorstart, " will es in jedem Fall probieren". Höchstleistungen sind in Anbetracht meiner dritten Veranstaltung und des schmerzenden Gelenks hier auch nicht mehr drin - noch mal Platz 4 und am Ende Gesamtrang 4. 

Race 7 - 07.05.2016 - Süd West Cup Fischbach

Mein Kampfgeist steigert sich weiter. Ein Sturz in Lauf eins, wo ich in der zweiten Kurve in der Startphase zu Boden ging und ich als letzter das Rennen wieder aufnahm, konnte ich dieses noch als 4 beenden. Lauf 2 beendete ich als 2. Das hieß am Ende Gesamt 2.

Race 6 - 05.05.2016 - KNMV Int. Motocross Rhenen Niederlande

Hier belegte ich Gesamtrang 21. In Anbetracht der starken Konkurrenz war das  Ergebnis OK.

Race 5 - 23.04.2016 - ADAC MX Masters Fürstlich Drehna

Hat nicht ganz so geklappt wie ich mir das vorgestellt habe. Im Last Chance kehrte dann aber so langsam mein Kampfgeist wieder zurück. Leider verhinderte hier ein Sturz auf Pos. 9 eine bessere Platzierung.

Race 4 - 09.04.2016 - Europameisterschaft Slagelse Dänemark

Das Drama nimmt seinen Lauf, keine Quali für das Finale, last Chance - auch noch verrissen - Platz 10 

Race 3 - 03.04.2016 - Deutsche Meisterschaft Bad Salzungen

Ohne Worte Pos. 23 und 29. Gesamt 30 - fazit "weit unter Wert"

Race 2 - 28.03.2016 - ADAC-HTH-Cup Langgöns Juniorcallange

Hier fuhren wir zusammen mit den 125er. Sehe das hier als Training an mit starker Konkurenz. Am Ende Platz 7.

Race 1 - 27.03.2016 - ADAC-HTH-Cup Langgöns

Hier fiel schon auf, dass Ergebnis war OK,  aber die Zeiten passten nicht. Mit den Positionen 3 in Lauf eins, 4 in Lauf zwei und einem 3 Platz in der Tageswertung konnte ich leben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leon Sievert